Der richtige Montageort für die Rückstausicherung

Wann welcher Aufstellort?

 

Rückstausicherungsanlagen können sowohl innerhalb als auch außerhalb von Gebäuden installiert werden. Dabei unterscheidet man zwischen drei Einbauarten, je nachdem welches Bauvorhaben oder welche Kundenwünsche den Einbauort bestimmen:

 
Innen: in frei liegender Leitung

 

  • Ideal für die Sanierung oder bei Grenzbebauung

  • Sehr einfache Kontrolle und Wartung durch leichte Zugängigkeit

  • Frühe Erkennung von Störungen

 
Innen: Innerhalb der Bodenplatte

 

  • Ideal für Neubaumaßnahmen & Grenzbebauung

  • Einfache Kontrolle und Wartung, da im Haus zugängig

  • Frühe Erkennung von Störungen

  • kein Raumverlust da in der Bodenplatte

 
Außen: Schacht

 

  • Für Neubau & Sanierung geeignet

  • Einfache Kontrolle und Wartung

  • Keine Anlagengeräusche im Gebäude

  • Kein Raumverlust

  • Separate Regenwassereinleitung möglich

Die Planung der Sicherungsstrategie

 Welche Sicherungsstrategie ist wann zu empfehlen?

 

Mehrere Ablaufstellen können einzeln oder gesammelt über eine Rückstausicherung abgesichert werden. Die beiden Absicherungsarten bringen unterschiedliche Vorteile mit sich:

 
Die Einzelabsicherung

 

Jede Ablaufstelle wie z.B. die Dusche, das Waschbecken oder die Waschmaschine werden mit jeweils einer eigenen Rückstausicherung gegen Wasserrückstau abgesichert. Diese Methode bietet folgende Vorteile:
 

  • Die Rückstausicherungen sind individuell an die Ablaufstelle anpassbar

  • Es entstehen keine Wechselwirkungen wie z.B. Druckaufbau in Leitungen durch ansteigende Wasserspiegel

  • Die Montage ist  i.d.R. schnell und unkompliziert durchgeführt. Das sind unschlagbare Vorteile gegenüber der zentralen Absicherung, auch wenn die höhere Anzahl der Rückstausicherungen meistens in der anschaffng teuerer ist, so holt man diese Kosten sehr schnell wieder herein, durch die wesentlich günstigere Installation der Rückstausicherungen

Sammelabsicherung

 

Die in der Sammelleitung installierte Rückstausicherung, ob Hebeanlage oder Rückstauklappe, schützen alle angeschlossenen Entwässerungsgegenstände. Dadurch entstehen folgende Vorteile:
 

  • Die einfache Überwachung der Rückstausicherung

  • Ein geringer Wartungsaufwand durch nur eine Sicherung

  • Der Bauliche Aufwand ist i.d.R. höher, da hier meistens Stemmarbeiten notwendig sind. Von der Wiederherstellung der Oberflächen ganz zu schweigen. Ferner ist dies bei der zentralen installation in- oder unterhalb der Bodenplatte mit der Erstellung eines Revisionschachtes verbunden.